Back to Top

Kulturmanagement

Für die seit 1986/87 beschrittene Linie des „Künstlerhauses Hooksiel“  wirkte sich die 2010 plötzlich vom Wangerländer Gemeinderat beschlossene Einrichtung eines „Muschelmuseums“  unter dem Dach des Künstlerhauses zerstörerisch aus

 Es bedeutete den Verlust des Fördervereins Künstlerhaus Hooksiel (Mitglied der ADKV) mit ca 200 Mitgliedern aus Nah und Fern und den damit verbundenen zahlreichen Stiftern.

Um das ehemalige Engagement in lebendiger Erinnerung zu halten,
ist die von Gitta von Chmara 2010 herausgegebene Dokumentation:
Künstlerhaus Hooksiel 1986-2010
auf dieser Homepage anzusehen. Sie kann auch als PDF heruntergeladen werden.

Folgende Kataloge des Künstlerhauses Hooksiel sind noch lieferbar:

Gitta v. Chmara-Entwicklung der Kinderzeichnung vom 1.-7. Lebensjahr, Henrik Pillwitz-Flut, Reinhard Kühl- Schöne Aussichten, Kirsten Jäschke-Zeichnungen, Dagmar Hugk-Konvergenzen, Simon Brejcha-Schilfernte, Petra Tödter-Objekte, Lilla v. Puttkamer-Kronleuchter, Jost Wischnewski-53°35`40„N/8°8`36„0, Künstlerhaus Hooksiel 1986-2010 -Dokumentation.